Pfingsten 2012, Wurster Land, Hadelner Land, Altes Land

     

Pfingsten 2012

25.05.-01.06.

Wurster Land: Dorumer Neufeld, Hadelner Land: Otterndorf, Altes Land: Fähranleger Lühe

Nachdem wir die letzte Reise in die Neuen Länder unternahmen, sollte es jetzt eine 3-Länder Reise werden. Das Ziel wurde schnell gefunden...es sollte an die niedersächsische Nordseeküste gehen.

Als erstes der drei zu besuchenden Länder suchten wir uns das Wurster Land heraus. Im Gegensatz zu unserer sonstigen Gepflogenheit stellten wir uns nicht in Spieka Neufeld auf den dortigen Stellplatz am Hafen, sondern wir gesellten uns zu den Mobilen in Dorumer Neufeld. Der Platz steht unter neuer Leitung und wird jetzt von den Pächtern des direkt angrenzenden Deichhotel Grube betrieben. Zu dieser Familie gehört ebenfalls der angrenzende CP Grube, so dass die dortigen Sanitäranlagen genutzt werden können. Ein idealer Ausgangspunkt für Rad-und Wandertouren.

Nach lediglich 40 km erreichten wir ein weiteres Land, das Hadelner Land mit der Stadt Otterndorf. Eine gepflegte kleine Stadt, die neben einen schönen Elbstrand noch etwas ganz besonderes zu bieten hat: Die Freizeitanlage See Achtern Diek, welche aus Ferienhäusern und einem CP besteht. Die Anlage befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Elbstrand und liegt in/an einem Süßwassersee...wir stellten uns in unmittelbarer Nähe zu dieser Anlage auf den SP Seglertreff, Schleuse 5 in 21762 Otterndorf. An dem SP stehen sanitäre Anlagen sowie Stromanschlüsse zur Verfügung.

Um das nächste Land zu erreichen mußten wir 80 km zurücklegen und standen schließlich mitten im Alten Land am Stellplatz Fähre Lühe-Schulau. Hier steht man wirklich in erster Reihe und kann die ein-oder auslaufenden Containerriesen bestaunen....apropos bestaunen, da ist ja auch noch das Alte Land mit seinen reich verzierten Häusern und den nicht enden wollenden Obstplantagen. Mit einer Fläche von 14.300 Hektar ist es das größte Obstanbaugebiet in Mitteleuropa.

Insgesamt haben wir für die obige Tour 520 km benötigt...für drei bereiste Länder geradezu geschenkt!.

 

pfingsten2012
Landkarten von Europa auf stepmap.de
StepMap pfingsten2012

 

 

Unsere erste Station, der SP in Dorumer Neufeld beim Deichhotel Grube. Im Vordergrund ist die ehemalige Minigolfanlage zu sehen, auf der ebenfalls Stellplätze enstehen sollen...

 

 

...der kleine Hafen von Dorumer Neufeld

 

 

...im Hintergrund ist das Wahrzeichen von Dorumer Neufeld zu sehen...

 

 

...das 125 Jahre alte Leuchtturmdenkmal Obereversand, welches 36 m oberhalb des Watt trohnt

 

 

 

 

 

...wer nicht auf dem hinter dem Deich liegenden SP stehen möchte, kann natürlich auch in erster Reihe einkehren...obwohl hier natürlich der Wind ungeschützt reinschlägt, wenn er mal wehen sollte...und dieser weht hier an der Nordsee nicht zu knapp, dafür kann es auf unserem SP an heißen Sommertagen sehr drückend werden, da dort dann kein Lüftchen weht...ist halt alles eine Geschmacksache

 

 

...ein Deichbauer...oder zumindest dessen Abbild

 

 

 

...irgendwann geht halt auch einmal ein schöner Tag...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...so, jetzt reicht es aber auch mit dem Sonnenuntergang...

 

 

 

...nach dem Deichbauer von Dorumer Neufeld, sehen wir hier weitere Deichbauer...und zwar in Otterndorf am dortigen SP am Seglertreff...neben diesem SP erreichten wir auch ein weiteres Land und zwar das Hadelner Land

 

 

 ...die Schleuese zum Hadelner Kanal in Otterndorf

 

 

 

 

 ...vom Kanal aus geht es direkt in die Elbe

 

 

...Verkehrsschilder für die Seeschifffahrt...sind halt nur ein wenig größer, wie die für den Straßenverkehr

 

 

 ...die Zeichen sorgen u.a. dafür, dass diese Schiffe in ihrer Fahrrinne bleiben

 

 

 

  

 ...vom weitläufigen Elbstrand aus sind die Containerriesen gut zu bestaunen

...a

 

 

 

 

 

 

 

...der Nächste ist schon in Sicht...

 

 

...da heißt es einfach Nerven behalten..

 

 

 

 ...leider habe ich kein Weitwinkel...was für Riesen!!!

 

 

...last but not least...ein Land fehlt noch: Das Alte Land

 

 

...mit dem SP am Fähranleger Lühe-Schulau

 

 

 

 

 

 

  

...wozu gibt es hier einen Fähranleger?

 

 

...damit diese Schiffe hier anlegen können!!!

 

 

...kilometerlanges radfahren/wandern an der Elbe und den endlosen Obstplantagen entlang

 

 

...neben dieser tollen Gegend, sind die Bauwerke im Alten Land auch etwas ganz besonderes und zeugen von dem Wohlstand der Obstbauern

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

...der Halunder Jet auf seiner Fahrt zur Insel Helgoland...von der gegenüberliegenden Stadt Wedel aus kann man diesen Jet besteigen, um dann zur einzigen deutschen Hochseeinsel zu gelangen

 

 

...einige Riesen vom SP aus fotografiert

 

 

 

 

 

 

 

-E N D E-

 

 

Nach oben