Frankreich 2012, Teil 2

     

 

Frankreich 2012

(06.09.-23.09.)

Samnaun, Montgenevre, Grimaud, Gruissan, Elsass, Vogesen

Teil 2

Von Montgenevre an die Cote d´Azur


Nachfolgend möchte ich Euch unsere Reiseroute in Wort und Bild vorstellen, für die wir 4.200 km benötigten: Kiel - Bad Elster - Samnaun - Colico - Montgenevre - Castellane - Grimaud - Gruissan - Naussac - Roanne - Bergheim - Bad Sooden-Allendorf - Hannover - Kiel

Sommer2012
Große Auswahl an Weltkarten auf stepmap.de

 

Impressionen nach der Abfahrt aus Montgenevre zum Col d´Allos...

 

 

 

 

 

...und dann kamen wir immer näher an den Aufstieg zum Col d´Allos, der in der Ortschaft Barcelonette beginnt. In der Gegend wird mehrfach mit Schildern vor den Gefahren bzw. zur besonderen Rücksicht beim Serpentinenfahren gewarnt/hingewiesen...

 

 

...kurz vor Barcelonette hat man die Qual der Wahl in Bezug auf eine zu wählenden Bergquerung, um in den Süden an die Mittelmeerküste zu gelangen...wir entschlossen uns für den Col d´Allos. Der Paß führt bis auf eine Höhe 2.250 m und schlängelt sich über insgesamt 44 km !!! Dieser Paß ist wirklich nur etwas für geübte Fahrer, in einem nicht zu großem Wohnmobil (...unser Mobil ist 7,4 m lang, welches schon grenzwertig war), da die Straße zum Teil sehr, sehr, sehr schmal ist und man bei Gegenverkehr durchaus in die Verlegenheit des Rückwärtsfahrens geraten könnte, damit ein Vorbeifahren überhaupt erst möglich wäre...uns ist dieses erspart geblieben. 

 

 

 

 

...über 44 km !!!! schlängelt sich die schmale Straße zum Col d´Allos hinauf

 

 

 

 

 

 

...und dann ist es endlich vollbracht, der Paß ist erreicht...

 

 

...und die Region Haut Verdon mit dem Tal von Allos erreicht...die Quelle des Verdon entspringt hier oben und endet schließlich in der spektakulären Verdon-Schlucht

 

 

 

Blick vom Paß in 2.250 m in die provenzalischen Alpen..

 

 

...mit einer anschließenden Abfahrt ins Tal von Allos hinab, die an zahlreichen Liftanlagen entlang führt...

 

 

 

...ein wenig später wird die Ortschaft  Colmars-en-Provence erreicht. Es ist ein typisches in der Gegend anzutreffendes Dorf, welches zudem das Fort de France beherbergt. Die Ortschaft liegt am Verdon, dem wir fortan folgen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...weiter ging es in südliche Richtung und fast nichts konnte uns stoppen...fast nichts...

 

 

...da war er dann wieder...der Verdon

 

 

...mit unserer nächsten Station in Castellane, wo wir einen schönen SP unterhalb von diesem Berg, direkt am Verdon fanden

 

 

 

 

Hinterland von Castellane, auf dem Weg an die Cote d´Azur...

 

 

...und dann hatten wir endlich die Cote d´Azur erreicht...hier die Küstenstraße bei Nizza

 

 

...an dieser Straße...die sehr eng werden kann...stehen links und rechts parkende Fahrzeuge, dessen Insassen sich an den traumhaften Stränden tummeln, daher gilt es diese Pkw geschickt zu umkurven. Leider gelang uns dieses in einem Falle nicht und so rasierte ich mit meinem linken Außenspiegel, den Spiegel eines ukrainischen VW T3 Busses ab. Nach einem längerem Palaver einigten wir uns auf die Zahlung von 100 Euro (...es handelte sich schließlich um einen lackierten und elektrisch zu verstellenden...wenn auch älteren...Spiegel) und setzten anschließend unsere Fahrt fort

 

 

 

...westl. von Cannes erstreckt sich das Esterel Gebirge mit seinen bizarren Steilküsten aus rotem Porphyr (Lavagestein). Die Buchten sowie die Hügel sind mit netten "kleinen" Häuschen bebaut

 

 

 

 

 

 

...unser Nachtlager schlugen wir auf den direkt am Meer liegenden CP Camping de la Plage in Grimaud auf. Daneben liegt der Platz aber auch direkt an der sehr stark befahrenden Küstenstr. D 559 und so sind die daran grenzenden Plätze sehr laut und damit ungemütlich

 

 

...Grimaud bzw. der CP liegt direkt gegenüber von St. Tropez und bietet sich von daher an, dieses per Rad oder mit dem Bus vom Platz aus zu besuchen. Nachfolgend sind Impressionen eines Sonnenaufganges zu sehen, die einen ankernden Kreuzfahrer vor St. Tropez zeigen

 

 

 

 

 

 

...die Cote d´Azur ist wirklich schön, aber es ist halt nicht unser Frankreich...wir hatten bereits nach einem Tag Sehnsucht nach den großen Stränden und dem wesentlich ruhigeren Leben in Südfrankreich, im Languedoc-Roussilion, daher beschlossen wir direkt von Grimaud nach Gruissan zu fahren. Allerdings nicht, ohne uns vorher das dekadente Strandleben von Pampelonne anzuschauen. Vor Pampelonne ankern die Megayachten aus St. Tropez und lassen sich dort vom "normalen" Fußvolk bestaunen. Das sehenswerte morgentliche Auslaufen der Yachten in St. Tropez hatten wir uns vor Jahren schon einmal angeschaut, so dass wir es dieses Mal beim Bestaunen des Strandlebens beließen.

 

 

 

 

 

...weiter zum Teil 3, Klick hier!!!

 

Nach oben