Jahresrückblick 2011

     

 

 

 Das Jahr 2011 in Wort und Bild

Jetzt ist wieder einmal eine...für uns außergewöhnliche... Wohnmobilreisesaison zu Ende gegangen. Warum außergewöhnlich? Da wir neben den üblichen Reisezielen...Allgäu, Ostfriesland, Harz,  franz. Atlantikküste, Gruissan...ganz tolle, neue Erfahrungen sammeln durften. Dazu gehören u.a der Main mit dem Städtchen Karlstadt,  Hohnstorf/Elbe, die Pyrenäen sowie die Niederlanden. 

Das außergewöhnlichste Ereignis in diesem Jahr stellte jedoch die Anschaffung von unserem neuen Mobil dar. Bis zum heutigen Tage haben wir diesen Kauf nicht bereut, obwohl uns die Abgabe des Alten schon sehr nahe ging...kurzzeitig, bis zum Erhalt des Neuen

Insgesamt legten wir in dieser Saison gute 13.000 km zurück, ohne dass es zu ernsthaften Zwischenfällen...sei es gesundheitlicher oder materieller Art... gekommen wäre!

 

Nachfolgend möchte ich unser Reisejahr 2011 in wenigen (...was wirklich schwer gefallen ist!!!)  Bildern Revue passieren lassen:

 

Der Jahreswechsel 2010 / 2011 auf Zingst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Skiurlaub in einem der schneesichersten Gebiete der Alpen: Hochgurgl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostern 2011, Main, Allgäu, Weserbergland

SP in Karlstadt

 

 

Der Main bei Karlstadt

 

Im Allgäu

 

 

 

 

 

 

Ein Wochenendtrip an den Ostseefjord Schlei, Missunde

SP in Missunde

 

Die Schlei

 

 

 

 

Sieseby

 

 

 

 

 

 

Ostfriesland, Niederlande

SP Spieka Neufeld

 

 

 

 

Lemmer am IJsselmeer

 

Lemmer

 

 

Greetsiel

 

 

Frankreich

Loirebrücke bei Digeoin

 

 

Argentat an der Dordogne

 

Argentat

 

 

In den Pyrenäen

 

 

 

 

 

 

Abendstimmung am Atlantik bei Mimizan

 

Atlantik bei Mimizan

 

 

Die Elbe bei Hohnstorf

 

 

SP in Hohnstorf/Elbe

 

 

Blick ins Elbetal bei Boizenburg

 

 

 

 

Unsere diesjährige Abschlussfahrt in den Harz

SP in Elend

 

 

Blick auf den Wurmberg

 

 

Der Brocken

 

Torfhaus

 

 

Wurmberg

 

 

Der Brocken von Torfhaus aus

 

 

-ENDE-

Nach oben